WolframAlpha: Die andere Suchmaschine

WolframAlpha ist nun schon seit 2009 online. Die sogenannte „Wissensmaschine“ ist etwas anders als die herkömmlichen wie Google & Co und bietet vor allem mit der Funktion namens „Mathematica“ Zahlen und Daten von Umrechnungen bis hin zu Börsenkursen oder physikalischen Formeln.

So beantwortet WolframAlpha die Suchanfragen nicht wie herkömmliche Suchmaschinen mit passenden Webseiten, sondern direkt mit Ergebnissen,  die in Form von Daten oder Grafiken angezeigt werden. Der Schwerpunkt liegt in der Beantwortung von wissenschaftlichen Fragestellungen, und der Funktionsumfang wird ständig erweitert. Beispielsweise gibt WolframAlpha bei der Suche nach „Aspirin“ die chemische Zusammensetzung aus, anstatt wie bei Google & Co. einzelne Webseiten mit den verschiedensten Inhalten.

WolframAlpha Screenshot
WolframAlpha Screenshot

Es ist offensichtlich, dass WolframAlpha nicht direkt mit Google & Co. auf eine Ebene gehört, sondern als sinnvolle Ergänzung und als Spezialsuchmaschine für wissenschaftliche Zwecke eingesetzt wird. Ob „besser“ oder „schlechter“ muss man selbst herausfinden.

Link: www.wolframalpha.com